Covid19 an die Sonne!

Zur Prävention und Heilung bei den aktuellen Viren und anderen Herausforderungen ein spannender Beitrag von Dr.med. Dietrich Klinghardt, der u.a. zwei mal als „Arzt des Jahres“ in den USA geehrt wurde. Er hat praktische Erfahrung mit der Heilung dieser und ähnlicher Krankheiten und den vielfältigen Zusammenhängen. Dieser verständliche wissenschaftliche Vortrag kann viele Leben retten, informieren Sie besonders Ärzte und Heilpraktiker. Es geht auch um effiziente Desinfektion (wie sie auch in der Wasseraufbereitung eingesetzt wird) – Alkohol wirkt nach Untersuchungen der University of Washington nicht. Rundum-Vorbeugung. Wirksame Behandlung:
  Vortrag zu Vorbeugung und Heilung Covid19.

Es ganz wichtig, auf einen ausreichenden Vitamin C – Level zu achten. Die Lage der wissenschaftlichen Studien ist sehr klar. Einer der besten Überblicks-Vorträge (engl) von der Internistin Dr.med. Suzanne Humphries.
Im größten New Yorker Kliniken-Verbund wird inzwischen schwer kranken Covid19-Patienten Vit C in hohen Dosen IV (intravenös) verabreicht. Den so versorgen Patienten geht es signifikant besser.
(Artikel Zero-Hedge mit Zitaten aus der New York Post)

Warum wird so wenig berichtet von den vielen Möglichkeiten der Vorbeugung und Behandlung? Der Aufbau des Immunsystems sollte wesentlicher Teil der Berichterstattung sein. Warum wird nicht mehr berichtet über die dramatischen Folgen der Zerstörung der lokalen Wirtschaft und ob es das im Vergleich wert ist? Breite Verarmung kann zu sehr viel mehr Todesfällen führen. Wird hier ein Virus zum Sündenbock eines ohnehin durch abstrus hohe Überschuldung untergrabenen Systems? Wir hier noch mal richtig abgegriffen auch mit Hilfe der gar nicht mehr so unabhängigen WHO?
(Bericht KenFM zur Dominanz interessierter Konzerne)

Es läuft ein Ruin der Volkswirtschaften zugunsten von wenigen Gobalkonzernen durch Zerstörung von lokaler Wirtschaft. Die aktuelle Viren-Krise fällt sehr viel schlimmer aus durch das Verschweigen der eher einfachen Prävention und Behandlung. Hier der Journalist und Autor des Spiegel-Bestsellers „Weltmacht IWF“ Ernst Wolff zum absehbaren Wirtschaftscrash auf KenFM.

Warum hören die Grippe-Epidemien immer dann auf, wenn die Sonne höher steht? Na klar, wir können mit einer kräftigen Sonne wieder genug Vitamin D produzieren.  Wenn keine Sonne da ist, nehmen wir einfach genug Vit  D ein. Dann gibt es im Winter wie im Sommer wesentlich weniger ernsthafte Erkrankungen. Dr. med. Raimund von Helden klärt uns über den diesjährigen Virus auf. Das sind sehr positive Nachrichten, wir können uns vor schwerem Verlauf schützen!

Vorsicht ohne Panik ist angesagt.

Vorab: Spechen Sie alles was Ihre Gesundheit angeht mit einem Arzt ihres Vertrauens durch. Wie, der weiß da nichts von oder hält das sogar für Unsinn? Braucht der den Umsatz? Betreiben Sie Aufklärung und fordern Sie eine adäquate Beratung ein. Ich habe schon einigen Ärzten die hohe Relevanz erläutert und es gibt sehr positive Rückmeldungen von deren Patienten. Es kann aber leichter sein, das selber zu lernen. Geht gleich los.

Vitamin D Supplementierung ist für mich schon so selbstverständlich, dass ich es in der aktuellen Covid19-Lage da gar nicht weiter dran gedacht hatte. Bis ich den Hinweis auf das großartige Video von Dr. med. Raimund von Helden bekam. Wunderbarer Stoff vielleicht ab 12 Klasse, Biochemie mit hoher Relevanz für das eigene Leben. Fachdidaktik vom feisten. Nebenbei Sozialkunde mit der Frage: Warum wissen wir das nicht alle? Das Ausmaß des Versagen der Gesellschaft in Sachen Prävention zeigt sich jetzt. Auch diese Grippewlle wäre bei guter Vorsorge durch die meisten Menschen wahrscheinlich gar kein Thema. Jedes Jahr sterben sehr viele menschen an Grippe, die aktuellen Zahlen sind bisher nicht so unterschiedlich. Politisches Versage, Inkompetenz und Unterwerfung unter Lobbyinteressen sind auch weiterhin eine Zeitbombe von noch weit dramatischeren Dimensionen: „Deutschlands Kranke Kinder“ von Ulrike von Aufschnaiter
gartenring.org/buchtipp-deutschlands-kranke-kinder/
Sie hat mir das folgende Video empfohlen, danke dafür!

Vorweg: Wer sich mit Vitamin D Supplementierung beschäftigt sollte beachten, dass dazu immer auch Vit K2 und A genommen werden sollte und genug Magnesium im Verhältnis zu Calcium im Körper sein sollte. Näheres hier: gartenring.org/mit-trinkwasser-ins-todesdreieck/

Doch jetzt Bühne auf für die sehr verständliche  Erklärung dieses lebenswichtigen Wissens. Er erklärt die entscheidende Rolle von Vitamin D im Krankheitsbild Covid-19. Alles belegt mit wissenschaftlichen Studien und gutem Systemdenken. Geschwindigkeit auf 1.25 ; ) macht es leichter zu folgen:

Dr. med. Raimund von Helden ist Allgemeinarzt und Diabetologe in Gemeinschaftspraxis und eine engagierter Vitamin D-Experte.
Video vom 13.2.2020: https://www.youtube.com/watch?v=XFEtscQFeoU

Und wer jetzt Lust hat mehr zu tun, kann sich noch mit den Hintergünden und weiteren Vorbeugungsmaßnahmen beschäftigen. Hier die sehr informative Seite der Deutsche Gesellschaft für Umwelt- und Humantoxikologie e.V. Link

Zum Schluss: Aktuell deutet vieles darauf hin, dass auch dieses Virus nicht ganz so gefährlich ist, wir anfangs befürchtet. Allerdings sind all diese Einschätzungen hinfällig, wenn es noch unerwartete Eigenschaften gibt. Eine davon könnte sein, dass Zweitinfektionen möglich sind, diese dann aber schwerer verlaufen. Also weiterhin Vorsorge treffen und sowiso Ansteckung vermeiden.

Eine ausreichender Vit D – Level ist für einen wiederstandsfähigen, vitalen Körper ohnehin absolut sinnvoll. Jetzt kann man trotzden krank werden, was dann aber auch durch die von Dr.med. von Helden erläuterten, wissenschaftlich klar belegten biochemischen Prozessketten bei dem gefährlichem Lungenversagen sehr viel leichter verlaufen kann.

Ein Gedanke zu „Covid19 an die Sonne!“

  1. Wenn Menschen ernsthaft erkranken gibt es viele Bahandlungsmöglichkeiten, wer informiert ist hat viele Möglichkeiten. Hier die Hinweise von Prof. Dr.med Winkler und hier weitere auf die Studien in China mit hochdosiertem intravenösem Vitamin C.

    Hier die Sensation:

    Es wurde gerade ein klinisch erprobtes Behandlungsprotokoll publiziert, wo mit einem jahrzehntelang erprobten und sehr billigen Malaria-Mittel (basiert auf Chinin wie in Tonic-Water) in Frankreich große Erfolge erzielt wurden. „Hydroxychloroquine and azithromycin as a treatment of COVID-19: results of an open-label non-randomized clinical trial„, Forschungleiter mit großem Team: Didier Raoult, IHU-Méditerranée Infection und cAix Marseille Univ, IRD, APHM, MEPHI, Marseille, France. Es konnte mit schwer erkrankten Patientengruppen 100% Heilerfolge in 6 Tagen erreich werden mit der Kombination der beiden Mittel im Titel.

    Bitte informiert alle Menschen, die im medizinischen Bereich arbeiten. Mitwirkung ist möglich, dazu ruft Gregory Rigano (Stanford Advisor und Leiter der klinischen Studien zu Covid19) über https://www.covidtrial.io/ auf. Hier gibt es auch weitere Links zum Thema. Die Wahl von Chloroquine ist nicht wirklich überraschend, das habe ich von Fachleuten schon vorher gehört. Interessant ist, dass das jetzt zumindest in den USA öffenlich in Richtung eines billigen, verfügbaren generischen Mittels geht. Sonst läuft das meist ich Richtung gigantischer Gewinnen auf Kosten der Steuerzahenden (dazu spannende Fakten in Tagesdosis KenFM zu WHO) . Der US Präsident hat soeben die Nutzung für Covid19 genehmigt.

    Die Medien bringen interessante „offizielle“ Meldungen dazu im Sinne von „keine Hoffnung durch Chloroquine…“ – moment mal, 100% schwer erkrankter Patienten nach klinischer Studie geheilt, keine Hoffnung? Wem dient das denn jetzt? Panik erhalten oder Mitwirkung an dem US-Aufruf aus dem Umfeld von Stanford University unterbinden?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.