Esskastanien Baumschule Wurzelwerk Crowdfunding

Die Pflanzung von Esskastanienkulturen ist ein wichtiger Baustein für eine gute Zukunft! Besonders die jetzt aufkommende Agroforst-Landwirtschaft sollte auch Nahrungsbäume einbeziehen. Dazu gibt es praktische Tips von Hendrik Gaede, der sich als Berater für Regenerative Landwirtschaft seit langem beruflich mit diesen wunderbaren Bäumen beschäftigt.

Franzi Wolpert und Hendrik Gaede sind die Gründer der Baumschule WurzelWerk (http://www.Baumschule-WurzelWerk.de) und haben sich auf besondere Kulturen wie Esskastanien und Ölweiden spezialisiert. Sie wollen trockenheits- und krankheits-resistente Esskastanien züchten. Damit sollen ökologisch diverse eßbare Baumlandschaften ermöglicht werden. Damit es endlich richtig losgehen kann bitten die Beiden um eure Unterstützung. Unter dem Bild ein Auszug des Textes der Crowdfunding-Kampagne:

„Zusammenfassung

Unser Ziel: artenreiche Obst-Baumlandschaften – damit Nahrungserzeugung umweltfreundlich wird. Wichtig dafür: die nährstoffreiche, leckere Esskastanie. Ein Sortengarten zum Testen der besten Sorten und deren Vermehrung ist nötig. Bitte unterstützt uns!

Beschreibung

Mit der gegenwärtigen Landwirtschaft zerstören wir unsere Lebensgrundlage. Schluss damit. Wir brauchen eine „Maschine“, die Nahrungsmittel produziert, Bodenerosion stoppt, Humus aufbaut, Kohlenstoff speichert und Artenvielfalt fördert. Die gibt es schon lange! Obstbäume haben all die aufgezählten positiven Eigenschaften! Unsere Lebensvision ist, wieder Obstbäume in die ausgeräumte Landschaft zu bringen, weshalb wir vor einigen Monaten unsere Baumschule WurzelWerk gegründet haben. Wir wollen jedoch nicht einfach nur Bäume anziehen und pflanzen: Unser Ziel ist es, die besten Arten und besten Sorten in bester Qualität zu vermehren und zu züchten und dabei immer nach Optimierungsmöglichkeiten zu forschen. An Ideen und Tatkraft fehlt es uns nicht. Woran es aber zwei jungen Menschen fehlt ist Finanzkraft. Um unsere Ideen umzusetzen hoffen wir auf Eure Unterstützung!Inspiriert wurden wir unter anderem von einem Kurzfilm  über eine Esskastanien-Baumschule bei New York:   https://vimeo.com/210987984  (Eine Folge von „woodlanders“ – der großartigen crowd-gefundeten Filmserie)“ 

Ende Zitat. Hier noch Links zu OYA-Artikeln von Hendrik Gaede:
https://oya-online.de/blog/318-esskastanien_pflanzen/view.html?highlight=hendrik%20gaede
Hier noch eines seiner Projekte und Kontakt:
https://oya-online.de/article/read/3034.html?highlight=hendrik%20gaede

Zu „essbaren“ Bäumen gibt es auch Englisch das sehr alte wunderbare Buch „Tree Crops“ von Russel Smith, das vielen eine Anregung für Permakultur war. Im Neuen Dorf habe ich darüber geschrieben, auf Anfrage mit Titel „Tree Crops“ an RO  ätt TUHH punkt DE schicke ich die Datei des Tree Crop-Buches gerne zu. Es ist aber auch im Internet frei zu finden.

Ein Gedanke zu „Esskastanien Baumschule Wurzelwerk Crowdfunding“

  1. Hallo,>> Wir würde uns gerne mit dir und deinem Projekt bekannt machen – das Gebot der Stunde ist die Vernetzung -. Zu unserem Projekt:> Oasen des Lebens ist unser gemeinnütziger Verein für die Schaffung einer enkeltauglichen Zukunft. Du kannst hier deine Oase finden, sie mit anderen aufbauen und auch bleiben oder deinen aktiven jährlichen Pflanz-Urlaub dort verbringen. Dieses Netzwerk verbindet uns und unsere Vision. Wir möchten gemeinsam weltweit ein Erdhüter-Netzwerk auf die Beine stellen, was miteinander Land kauft und schützt, dass zukünftig Erdhüter für ihr Geburtsrecht nichts mehr zu zahlen brauchen. Wir haben eine offene Telegramgruppe, schreibt uns über Telegram an 0043 66499552552 („Oasen Gruppe“) Mehr unter: http://www.oasendeslebens.com>> Intiiatoren: Hanna Benker & Bruno Weihsbrodt aus St.Johann in Tirol> Hättest du Lust mit uns an einem  Zoom – Gespräch zum Verbreiten deiner und unserer Massage über Youtube?>> Alles Liebe,>> Hanna

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.