Zähne, Ernährung und Vertrauensmißbrauch

Im Studium brauchte ich Zahnfüllungen – als Kinder hatten wir noch nicht die Wichtigkeit der Zwischenraumreinigung gekannt. Obwohl ich wusste, dass Quecksilber im Körper hochgefährlich ist, habe ich meiner damaligen Zahnärztin vertraut. Idiotischerweise deshalb, weil sie beim IPPNW (Ärzte gegen Atomkrieg) engagiert war. Sie sagte, jetzt gibt es Silberamalgam, das ist harmlos. Im laufe meines Lebens habe ich gelernt, dass man nicht von einer positiven Aktivität, Eigenschaft oder Fähigkeit auf die gesamte Person schlißen kann. So bekam ich eine heftige Quittung für Dummheit. Sie selber war offensichtlich Opfer von Irreführung mit System.

Gute Ernährung mit allen Mineralien und Spurenelementen kann die Zähne komplett gesund halten und auch die Fehlstellungen vermeiden, sagt die Forschung bei Naturvölkern. Der Hintergrund im sehr weitreichenden Interview von Dr. Andreas Noack mit der Zahnärztin Dr. Karin Bender-Gonser. 40 Minuten, die sich lohnen, auch wenn es etwas langsam anfängt! Schockierend ist unter anderem die wissenschaftlich belegte Aussage, dass offenbar durch sehr frühe Versiegelung Karies deutlich gefördert wird. Stress macht die Zähne anfällig. Es macht Mut, dass dieses Video über 450.000 mal geklickt wurde! (bein Interesse bitte speichern/abfilmen, Notizen machen)


Auch die anderen Videos von Andreas Noack empfehle ich sehr. Ein hochintelligenter Selberdenker: Er fand eine Studie, nach der kaputte Zähne weit überdurchschnittlich Mangel an Silber und Zink haben. Weiterdenken: Welcher Bauer düngt Silber? Herbizide verstärken den eh schon häufigen Zinkmangel dramatisch.

Um eine Neue Welt aufzubauen, brauchen wir informierte Menschen – davon gibt es immer mehr …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

71 − = 63