Weidetiere auf die Äcker

Wenn Tiere in Portionsbeweidung auf Gründungung und Zwischensaaten weiden, gibt es eine ideale Mehrfachnutzung. Den Tieren geht es beim Weidegang gut, sie düngen die Flächen. Durch reine Grasfütterung ist das Tier gesund und die Produkte einschließlich dem Dung sind hochwertig. Zusätzlich gibt es lokale Produktion von Weidefleisch und/oder Milch, Butter und Käse.

In dem gerade erschienen Buch „Weidefleisch – Ein Handbuch für Verbraucher und Erzeuger“ finden sich in knapper und gut geschriebener Form alle wesentlichen Aspekte. Buch und Vernetzung, lokale Kontakte gibt es in weidefleisch.orgIn dem gerade erschienen Buch „Weidefleisch – Ein Handbuch für Verbraucher und Erzeuger“ finden sich in knapper und gut geschriebener Form alle wesentlichen Aspekte. Buch und Vernetzung, lokale Kontakte gibt es in weidefleisch.org

Weidetiere passen ideal in Agroforstsysteme, sie können auch Bäume beweiden. Das können sogar die Blätter von Esskastanien sein, die Zugleich hochwertige Nahrung, Honig und Holz geben.

Hier mein kurzes Video dazu:  https://youtu.be/9Fnm4MKB0Sc

Bitte dringend die Hinweise zum Ausweg aus den explodierenden Düngerpreisen verbreiten. Das ist dieser Beitrag und die Regenerative Landwirtschaft in meinem YouTube-Kanal.

Ralf Otterpohl

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.