Verknappung von Motoröl

Ich möchte hier eine Mahnung zur Vorsicht geben: Es gibt viele Hinweise, dass die Lieferketten für Motoröl stocken. Die Gründe sind vielfältig und ich habe keine Zeit, da jetzt Tagelang weiter zu recherchieren. Gerne im Kommentar ergänzen! Ich kann nur feststellen, dass wesentliche Themen in der öffentlichen Diskussion weitgehend ignoriert werden. Während man bei Privatfahrzeugen eher lange Zeit bis zum Ölwechsel hat, ist das ja bei LKW und Traktoren sowie bei BHKWs wegen der hohen Laufleistungen anders. Währen sich eine vollständige Neuaufstellung des internationalen Zahlungsverkehrs hin zu Währungen mit realer Deckung vollzieht, ist es ohnhin schlau notwendie und verfügbare Dinge jetzt zu beschaffen.

Die überragende Bedeutung der Dieselmotoren kann man sehr leicht übersehen, Schlaumeier in der Stadt wollen diese gerne abschaffen. Da bin ich auch dafür, aber es braucht VORHER Alternativen. Die gigantischen Batteriepakete sind ökologisch und von den Menschenrechtsverletzungen bei Abbau bisher inakzeptabel. Auch durch Konfrontationen mit Asien sind sie weniger Verfügbar. Jetzt kommt eine unerwartete Bedrohung mit komplexen Hintergründen; in der Stadt kommt das böse Erwachen wenn die Landwirschaft, Industrie und die Transporte stillstehen. Wenn die Läden erst leer sind, wird es zu spät sein. Die Zeit zum handlen ist jetzt!

Zur Düngerverknappung/immensen Verteuerung habe ich schon geschrieben: Umstieg in Regenerative Landwirtschaft geht relativ schnell und führt aus Abhängigkeiten heraus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.