Mehrjähriges Getreide mit sehr langen Wurzeln

Ein Bericht von Andrew Toth, USA:

Eine der aufregendsten Entwicklungen, die in letzter Zeit in der Welt der regenerativen Landwirtschaft stattgefunden hat, heißt Kernza® Getreide. Dabei handelt es sich um eine Art von Weizengras, das am Land Institute in Salina, Kansas, USA entwickelt wurde. Andrew kommt von dort und schätzt es sehr. Kernza® wurde durch die Züchtung traditioneller einjähriger Weizen mit denen einheimischer mehrjähriger Gräser entwickelt. Das Ergebnis? Ein mehrjähriges Weizengras, das Jahr für Jahr wiederkehrt, ohne dass es gepflügt oder nachgesät werden muss (das spart Zeit, Energie und verbessert den Boden!). Außerdem benötigt es nicht die üblen Herbizide, die zur Zerstörung der Welt beitragen.

Kernza® ist eine relativ neue Getreideart, aber sie hat auf dem Verbrauchermarkt bereits für Furore gesorgt. Patagonia Provisions, eine Tochtergesellschaft des Outdoor-Bekleidungsunternehmens, hat sich mit dem Land Institute zusammengetan, um ein Bier namens Long Root (eine Anspielung auf die extrem langen Wurzeln der Kernza®-Graspflanzen) herzustellen. Und ein Restaurant namens „The Perennial“ in San Francisco hat damit begonnen, innovative und köstliche Gerichte mit Kernza® zuzubereiten.

Wer etwas über die Entwicklung in Europa weiss, bitte kommentieren!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.