Solidarisches Handwerk

Oya 48 bringt einen Beitrag von Marius Rommel (Uni Oldenburg und zoe-institut.de) über „Solidarisches Handwerk“. Die Solidarische Landwirtschaft oder SoLaWi ist sehr erfolgreich und ermöglicht Gartenbau und Landwirtschaft ohne akuten Gelddruck. Das gleiche Prinzip kann in vielen anderen Bereichen der Wirtschaft angewendet werden. Der Oya-Artikel beschreibt das Aufblühen einer handwerklichen Schneiderei in Herzberg. engagierte-stadt-herzberg.de

Diese Idee finde ich großartig, auch weil ich selber ein Handwerk gelernt habe. Für das Neue Dorf fallen mir da gleich sehr viele Möglichkeiten ein. Gerade die oft mühsamen Anfänge beim Aufbau – hohe Kosten, keine Einnahmen – können so mit abgesichert werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.