Neue Qualität der Hochfrequenzfelder – Vorsicht ist angebracht!

(Dieser Beitrag ist in keiner Weise als wissenschaftliche Veröffentlichung gedacht, sondern als Denkanregung in einer leider sehr polarisierten Debatte. Aus meiner Sicht erfordert die dramatische Situation Klartext. Die wissenschaftlichen Grundlagen zum Thema sind für interessierte Menschen umfangreich verfügbar, aber selten von den Medien in ausgewogener Weise dargestellt. Bitte bilden Sie sich ihre eigene Meinung!)

Eine objektive Darstellung von Vor- und Nachteilen sowie Gefahren macht der unabhängige Wissenschaftler Harald Kautz in extremnews. Dabei räumt er auch mit einigen falschen Vorstellungen auf.

Erläuterung Harald Kautz (extemnews, youtube, 30.11.2018, 22 min)

Gerade habe ich den folgenden internationalen Apell unterzeichnet:

www.5gspaceappeal.org

Der Krieg gegen die Natur und uns alle scheint zu eskalieren! Kopf in den Sand stecken? Das möchte ich manchmal auch, aber die absehbare Vernichtung der Menschheit hinzunehmen heißt, sich zumindest moralisch mitschuldig zu machen. „Habt ihr das denn nicht gewußt?“  – wenn noch jemand wird fragen können. Die aktiv Mitwirkenden sind sehr oft ignorant und im besten Fall nützliche Idioten, die auch ihre eigenen Nachkommen opfern. Teil der Kriegsführung ist die Diffamierung von Menschen, die sich für eine positive Zukunft einsetzen – bitte Fakten prüfen von allen Seiten.

Bei dem neuen Funknetz „fünfte Generation“ gibt es Fachleute, die dieses System als ein Waffensystem bezeichnen, mit dem auch Kommunikation möglich ist. Andere sagen, dass damit Körperscan und DNA-Analyse möglich sein sollen. Eine der vielen „Neben“-wirkungen von Antennenalagen sind nach verschiedenen Quellen tote Vögel, Parks ohne Insekten und Vögel und deutliche Steigerungen der Zahl an Totgeburten! Es werden offenbar von Anfang an die gesetzlich vorgeschriebenen Sicherheitsüberprüfungen einfach weggelassen (was auch zumindest in den USA offiziell in den Medien berichtet wurde – es soll halt ganz schnell gehen), weil diese mit Sicherheit nicht gelingen würden. Wenn es tatsächlich eines sein sollte: Ein Waffensystem kann per se nicht sicher sein! Der Vorteil dieses Frequenzbereiches ist, dass die Reichweite wegen der sehr hohen Energiedichte recht gering ist.

In Großbrittanien gibt es eine Gegend, wo solche Systeme ohne Sichheitsprüfung massiv aufgebaut werden. Der Hochfrequenz-Experte und Erfinder Mark Steele kämpft als offenbar erster vor Gericht gegen diesen Irrsinn. Ein Interview mit ihm ist im Kanal der US-Wirtschaftsprofessorin Sarah Westall zu sehen (in Engl). Die Internetseite der Akiven gibt SaveUsNow UK.

Wir sind alle mächtige transdimensionale Wesen und aktuell in einem irdischen Körper und haben hier wichtige Aufgaben, die uns selber aber nicht so leicht zugänglich sind. Die klare Vision von einer großartigen Zukunft wird diese eher möglicher machen. Jeder und jede kann in ihrem Bereich ohne Größenwahn, ohne Minderwertigkeitskomplexe an einer guten Zukunft für Alle mitwirken. Nach diesem Leben geht es auf anderen Ebenen weiter, das ist wissenschaftlich sehr gut gesichert (und eine sehr gute Nachricht?). Mein Beitrag für eine Gute Zukunft auf diesem immer noch wunderbaren Planeten ist das offene Konzept des Neues Dorfes. Es begeistert bereits tausende von Menschen, was mich sehr freut und bestärkt. Überlegen Sie bitte, welchen jungen Leuten daran Interesse haben könnten. Es gibt in dieser Seite viel kostenloses Material und das Buch ist richtig zum Anfassen. Jetzt an kommende Geburtstage denken …

Ein Gedanke zu „Neue Qualität der Hochfrequenzfelder – Vorsicht ist angebracht!“

  1. Die Kritik an der zunehmenden Bestrahlung mit Funkwellen nimmt zu, sogar in manchen Mainstream-Medien, wie in diesem Bericht bei Newsweek:
    https://www.newsweek.com/migratory-birds-bee-navigation-5g-technology-electromagnetic-radiation-934830

    Der Ärztearbeitskreis digitale Medien, Stuttgart hat einen offenen Brief an das Kultusministerium Baden-Württemberg geschrieben in dem er unter anderem fordert, dass KiTas und Schulen WLAN-frei bleiben.
    http://mobilfunkstuttgart.de/wp-content/uploads/2018/06/AerzteAK_Eisenmann_WLAN_180606.pdf

    In Indien hat der High Court in New Dehli ein Urteil des obersten Gerichtes von Rajasthan bestätigt, das die Aufstellung von Mobilfunkmasten in der Nähe von Schulen und Hospitälern verbietet.
    https://timesofindia.indiatimes.com/city/jaipur/mobile-towers-cant-come-up-on-schools-hosps/articleshow/57088852.cms

    Es müssen endlich gründliche, unabhängige Untersuchungen zur Gesundheitsgefahr durch Mobilfunk und WLAN stattfinden. Und zwar vor der Ausweitung dieser Technologie.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

4 + 4 =