Dorfbauer drehen Höfesterben!

Keine Hofnachfolger,

die Aufgabe selbst von Biohöfen wegen fehlender Rentabilität, immer größere Flächen. Maschinisten statt Bauern. Die Politik (oder die, die diese lenken, Deep State, pervertierte Konzern-Inhaber-Macht) scheint diese Entwicklung fast ungebremst massiv zu fördern. Hintergrund zu Deep State auf Deutsch bei NuoViso Interview Peter Denk, in Englisch eine pfiffige Serie von Edge of Wonder dazu. Klar, niemand hat die absolute Wahrheit. Aber warum läuft so vieles mit Plan falsch? Wem nützt es? Die agro-chemische Landwirtschaft zerstört unsere Lebensgrundlagen und uns Alle! Hunger, Elend, Kinder mit Glyphosat-zerstörten Gehirnen, globale chronische Krankheit, Klimawandel durch Bodenzerstörung sind schon bittere Realität. Krankenkasse kann schon mehr kosten als die absurd billigen Lebensmittel weg damit, Risikoversicherung und solidarische Modelle. Dann kann das Geld an die Bauern gehen, die Humus und ein Stück weit gute Zukunft aufbauen. Ignoranz duch Konzernmedien und Anlenkungsversuche werden immer weniger geglaubt. Die Schafe merken, was der nette Schäfer eigentlich plant.

Wach werden ist eine Sache, immer demütig hinterfragen, was richtig ist, ist sicher ein guter Weg. Wir lernen immer weiter und es ist gut, flexibel genug für systemisches Denken zu sein. Zusammenhänge sehen, selber denken! Und dann: positive Visionen schaffen, keine Energie (auch nicht den Hass) für die Zerstörer (die oft unwissen mitmachen oder selber Oper sind, bald vor Gericht landen? oder erst auf dem Sterbebett was merken?). Da, wo wir handel können, handeln: Bio-Lebensmittel, Bio-Kleidung, lokale Produkte, Fairtrade, SoLaWi, Radfahren, Nahrungsbäume pflanzen. Es läuft viel und es ist viel erreicht. Und das ist immerhini ein kleiner Anfang mit ganz viel Potential! Es ist alles da, 100 tolle Lösungen und eine im Übermaß schenkende Natur. Mit der Natur ko-kreativ kooperiern gibt Lebenssinn und Erfüllung.

Positive Vison weiter denken, dran bleiben: Mein Beitrag ist das Neue Dorf! Nich ein fixes Konzept, aber eine Richtung mit großartigen Möglichkeiten.

Aktueller Stand: Sehr großes Interesse, es gibt Regionen wo sehr viel läuft. Weit mehr im Süden Deutschlands als im Norden. Immer mehr Projekte entstehen, manche durch mein Buch inspiriert, andere aus ähnlichen Gedanken anderer Menschen oder Gruppen.

Umkehr des Höfesterbens! Auch international dringend nötig.

RuVival.de Rural Revival, Ländliche Wiederbelebung ist unsere internationale Lehrplattform in Englisch und bald in Spanisch. Das Neue Dorf wird gerade von einem meiner Doktoranden ins Englische übersetzt. Wer kann helfen, durchsehen, lebendige Sprache, Verbesserungshinweise? Bitte melden! Geplant sind Spanisch, Französisch – Portugiesisch ist auf dem Weg (auch hier Verbesserung erwünscht!). Gerne weitere Sprachen, aber es ist viel Arbeit. Jedes Kapitel hilft der Verbreitung. Bitte mail an mich unter RO  ätt   TUHH   punkt    DE    mit „Übersetzungshilfe“. Keine kommerziellen Angebote, das ist nicht im Budget. Die Übersetzungen werden über die TUHH korrekt publiziert und kostenlos zum Download angeboten werden.

Dorfbauer gesucht!

Es gibt sehr viele Anknüpfungspunkte, Höfe, sehr große, Land für kleinere Projekte. Das klassiche Modell der Höfe ist sehr schwierig geworden, Bio geht noch eher aber der Druck auf die, die es ordentlich machen, steigt. Industrie-Bio ist nicht mein Ding! Da man die Flächen nicht zu den Menschen bringen kann, müssen interessierte Dorfbauer(n) zum Land kommen. Da ich inzwischen etliche Möglichkeiten kenne, bitte ich um e-mails an obige mail mit dem Betreff: „Dorfbauer-Liste“. Mal sehen, ob genug Leute zusammen kommen. Ich werde erst mal nur eine kurze Bestätigung schicken, bitte der Speicherung der Adresse zustimmen, sonst muss ich löschen.

Es gibt Unterstützung für Hofübernahmen, aber erst muß ein tagfähiges Konzept her. Ich freue mich auf Leute, die anpacken und ihre Zukunft selber in die Hand nehmen wollen. Wenn genug Interessierte da sind, gibt es ein erstes Treffen und eine Fest!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

68 − 66 =